Sportwetten Tipps Dortmund – HSV 14.09.2013

„Lieblingsgegner“, „Angstgegner“: nach den zwei Underdog-Siegen des HSV in der vergangenen Spielzeit wird die Begegnung in Dortmund an diesem Wochenende hochgekocht.

Sportwetten Tipps - Dortmund Fans sorgen für Stimmung

Dortmund – Stimmung garantiert

Die 2:3 Niederlage in Hamburg und das 1:4 Desaster Zuhause schwirrt sicher noch in den Hinterköpfen der Borussen. Der HSV spricht heute noch davon, dass diese beiden Partien wohl die beiden besten des HSV im letzten Jahr waren. Aus Sicht der Borussen allerdings war insbesondere das 2:3 in Hamburg mehr als unglücklich.

Von Revanche mag bei Dortmund dennoch niemand sprechen. Es gilt den Fokus für die in der kommenden Woche startende Champions League hoch zu halten. Am Mittwoch geht es in Italien gegen den SSC Neapel. Aus der vergangenen Saison ist Dortmund nicht unbedingt dafür bekannt vor anstehenden CL-Spielen in der Liga zu überzeugen.

Allerdings betont Klopp wie wichtig alle kommenden Spiele nach dem Rhythmusbruch durch die Länderspielpause seien, so dass man davon ausgehen kann, dass der BVB den HSV voll konzentriert und ohne großartiges Rotationsgeplänkel empfangen wird.
Gündogan fällt leider weiterhin mit Wirbelsäulenbeschwerden aus.

HSV-Coach Fink erläuterte unter der Woche gegenüber dem Abendblatt seine Strategie für das Spiel: “Wir müssen kratzen, beißen und kämpfen, um etwas Zählbares mitzunehmen” und weiter, seine Mannschaft habe nichts zu verlieren.

Das stimmt, denn unterm Strich haben die Hamburger wohl nicht viel mehr vorzuweisen als eben die Tatsache, dass man in der letzten Saison zweimal gegen den BVB gewonnen hat. Der Saisoneinstand gegen Schalke war anständig (3:3), danach folgte eine Blamage im eigenen Stadion gegen Hoffenheim (1:5) und anschließend eine 1:0 Niederlage in Berlin bei Aufsteiger Hertha. Am letzten Spieltag dann endlich der erste Sieg. Allzu viel Gewicht kann man diesem allerdings nicht beimessen, hieß doch der Gegner Eintracht Braunschweig.

Eine wichtige Rolle wird van der Vaart zukommen, der nach einer Oberschenkelzerrung wieder einsatzbereit ist. Vor allem vor dem Spiel gegen Braunschweig wurde er hart dafür kritisiert nicht genügend Verantwortung und keine echte Führungsrolle zu übernehmen. Allerdings hat er in der Vergangenheit vor allem in Spielen gegen starke Mannschaften am ehesten diese Rolle ausgefüllt.
In der Hamburger Abwehr soll der von Fink wegen seiner Laufstärke gelobte Tomas Rincon die BVB Offensivabteilung stoppen. Rudnevs und Ilicevic fehlen verletzt.

Bei den Wettanbietern scheint wenig Sinn für psychologische Aspekte des Spiels vorhanden zu sein. Der HSV ist mit einer Quote von rund 12,00 (Pinnacle) klarer Underdog. Sieg Dortmund ist bei ladbrokes zu einer Quote von 1,29 zu haben, das Unentschieden bei bwin zu einer Quote von 6,40.
Interwetten bietet für Over2,5 Tore eine gute und deutlich über den anderen Wettanbietern liegende 1,45er Quote. Over3,5 bietet Pinnacle für 1,97.
Rafael van der Vaart schießt ein Tor zu 5,50 bei ladbrokeskönnte ebenfalls eine interessante Alternative sein.

Wir gehen davon aus, dass sich der BVB durchsetzen wird. Da allerdings der HSV auch „out of the blue“ immer gut für ein Tor ist, kann das Over2,5 oder Over3,5 evtl. die bessere Wahl sein.

Sportwetten Tipps
Dortmund @1,29 bei ladbrokes und/oder
Over2,5 @1,45 bei interwetten